Tourismus in Barcelona

Barcelona – Der mystische Stadtteil Barri Gòtic

Das gotische Viertel „Barri Gòtic“ ist eines der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Das gotische Viertel liegt im Herzen der Altstadt und ist das älteste Stadtviertel Barcelonas.

Barri Gòtic entwickelte sich aus der römischen Siedlung Barcino. Die Hauptmerkmale des Stadtteils sind die mystischen Gebäude, die engen Gassen und der wenige Verkehr. Viele Teile des Viertels sind sogar nur für Fußgänger freigegeben, da die labyrinthartigen Straßen für Autos nicht geeignet sind.

Neben der großartigen gotischen Architektur, die sich mit moderneren Gebäuden abwechselt, gibt es in Barri Gotic außerdem zahlreiche Bars, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten.

Die Kathedrale – Barcelona La Seu

Die Kathedrale im Herzen des gotischen Viertel wurde bereits im Jahre 1448 fertiggestellt. Die viereckige Form der Barcelona La Seu markiert den Anfang des gotischen Viertels und ist eine der besten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt Barcelonas.

Die berühmten Plaças

Die stimmungsvollen Plätze, die im gotischen Viertel zwischen den engen Gassen zu finden sind heißen auf Spanish Plaça. Sie sind meistens ruhig gelegen sodass man die Atmosphäre der historischen Gebäude ohne Störung genießen kann.

Temple d’August

Der römische Tempel in Barri Gòtic versteckt sich in einer engen Gasse direkt hinter der Kathedrale. Viele Touristen wissen gar nicht, dass er existiert, also ein richtiger Geheimtipp. Hier kann man alles über den Ursprung Barcelonas lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.